Nachbarschaftsfest Mitterfeldstraße

Das Fest ermöglicht das Zusammenkommen der Anwohner*innen über alle Altersgruppen hinweg, ob mit oder ohne Migrationshintergrund, alt eingesessen oder neu zugezogen, und stärkt durch Begegnung und gemeinsames Feiern das Zusammenleben und die Nachbarschaften im Quartier.

Die sozialen Einrichtungen, die sich daran beteiligten, hatten Mitmachangebote für Kinder und Jugendliche sowie für ältere Menschen organisiert, und der Bezirksausschuss 21 hat Rikscha-Fahrten durchs Viertel spendiert. Infostände zeigten den Gästen vielfältige Hilfs- und Beratungsangebote auf. Die Stiftung kümmerte sich um das leibliche Wohl und für Stimmung sorgten „Mister Moskito“, „Strange Days“ und der italienische Tenor Luciano Sarazeni.

Zurück